Institut für Apparate- und Umwelttechnik

Das Institut wurde im Januar 1993 an der Fakultät für Maschinenbau der Otto-von- Guericke- Universität Magdeburg gegründet, 1998 aus der Fakultät für Maschinenbau ausgegliedert und in die neue Fakultät für Verfahrens- und Systemtechnik integriert. Es setzt die Arbeit der 1956 an der damaligen Hochschule für Schwermaschinenbau gebildeten Institute für Wärmetechnik und Chemisches Apparatewesen fort.


Apparate und Prozesse der thermischen Stofftrennung (Destillation, Sorption, Trocknung, innovative apparative Lösungen zur stofflichen Nutzung der Wirbelschichttechnologie), funktionelle Gestaltung und festigkeitsmässige Dimensionierung.

Apparative Einrichtungen und Prozesse der Wärmeenergieerzeugung und rationellen Nutzung fossiler Brenn- und nachwachsender Roh- und Reststoffe sowie zur Emissionsminderung und zur Anwendung regenerativer Energien.

Ermittlung technischer Risiken und zugehöriger Methodenentwicklung, Probabilistische Sicherheitsuntersuchungen, Brand- und Explosionsschutz, Berücksichtigung stochastischer Effekte und Unsicherheiten bei Ingenieurberechnungen

 

Letzte Änderung: 22.02.2019 - Ansprechpartner: Dr.-Ing. Dieter Gabel